Donnerstag, 12. Oktober 2017
Motorrad-Rennsport.de
Über Leonhard Eibl
Leo`s Racetour 2004
Leo's Racetour 2007
Leo's Racetour 2008
Leo's Racetour 2016
Leo's Racetour 2017
Flattrack
Speedway
BMW BoxerCup 2001
BMW BoxerCup 2002
BMW BoxerCup 2003
BMW BoxerCup 2004
Bildergalerie 08-16
Bildergalerie 04-04
Bildergalerie 03-01
Bildergalerie 00-90
Verschiedene Bilder
Videosammlungen
Presse
Hall of Fame
Kontakt
counter kostenlos  

Besucher seit 19.11.1999

Last Update Donnerstag, 12. Oktober 2017

Lelystad

Das letzte Rennen verlief nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte. Bereits bei der Anreise nach Holland laborierte ich an einer fiebrigen Erkältung, die nicht besser wurde. Die Bahn in Lelystad hat eine Länge von 250 Metern, daher können nur neun Fahrer für die Finalläufe zugelassen werden. Das Starterfeld war mit 17 starken Fahrern besetzt. Es zeigte sich bereits im Qualifikationslauf 1, dass es mit dem A-Finale nichts wird. Ich hätte ins Bett gehört und nicht auf ein Rennmotorrad. Im B-Finale startete ich aus der 2. Reihe und gab bereits nach einer Runde mit Krämpfen in Händen und Unterarmen auf. Mein Ziel war es meinen bisherigen 6 Gesamtrang zu verbessern, was aber nicht gelang. Letztendlich wurde ich siebter.

Mein Ziel für 2012 ist es, den Cup unter den ersten 5 abzuschließen. Dafür möchte ich mir eine Flat Track Maschine aus Amerika nach Deutschland holen. Was aber das Wichtigste wäre ist, einen Speedway Club bei uns in der Nähe zu finden, bei dem ich an den stattfindenden Trainingsläufen teilnehmen kann.

Den Bericht zum 7. Lauf finden Sie unter http://www.motorsport-aktuell.com/motorrad/flattrack-deutschland-hat-einen-flattrack-meister-4044175. html